May Voigt - Fotografie

05.11.2019

Schwarzes Licht-Ausstellung in der Galerie Lichtenwalde/ Bereits mit 16 Jahren erhielt May Voigt (geb. Petermann) eine professionelle Kamera Pentacon Six geschenkt, mit der sie fortan fotografierte. Nach zwei Jahren intensiven Probierens und Suchens begann sie im Eigenauftrag und mit großer Regelmäßigkeit Veranstaltungen der Karl-Marx-Städter Kunstszene zu fotografieren.Die Galerie Angewandte Kunst Schneeberg, deren Veranstaltungen May Voigt mehrere Jahre fotografisch begleitete, erinnert mit ihrer Herbstausstellung „Schwarzes Licht“ an die früh verstorbene Fotografie-Lehrerin, Künstlerin und Verlegerin. Im Mittelpunkt steht ihr frühes künstlerisches Oeuvre, das noch in der Enge der einstigen DDR bzw. in Polen und in der Slowakei entstand.

Folgende Bilder sind in dieser Bilderserie vorhanden:

Schwarzes Licht - Die Fotografin May VoigtSchwarzes Licht - Die Fotografin May VoigtSchwarzes Licht - Die Fotografin May VoigtSchwarzes Licht - Die Fotografin May VoigtSchwarzes Licht - Die Fotografin May VoigtSchwarzes Licht - Die Fotografin May Voigt

Suchen

Ältere Bilderserien

100 Jahre Kunstsammlungen Chemnitz
Landesausstellung in Sachsen

Sabine Kahane-Noll. Wüstenbilder ,bis 24. Mai 2020 Schloßbergmuseum
Retrospektive Karl Lagerfeld

Neues Leben aus den Ruinen
Rosenburg-Ausstellung an der TU Chemnitz

Baumesse Chemnitz
Geschädigter Wald in Sachsen

» Zum Archiv...
© 2010 by aktuell-sachsen.de. All rights reserved.