TU Bergakademie hat 1,1 Millionen Euro teuren Super-Rechner

11.11.2011

11.11.11-11-11-11/Freiberg /Oliver Rebentrost, Fachinformatiker für Systemintegration im Rechenzentrum der TU Bergakademie Freiberg, hier bei der Arbeit am neuen Hochleistungsrechner der gestern übergeben wurde. Der sogenannte High-Performance-Computing-Cluster soll die Rechenzeit für komplizierte Aufgaben drastisch reduzieren und somit die Forschungsarbeit in den Einsatzgebieten Geophysik, Gebirgsmechanik und Festkörpermechanik wesentlich verbessern. Das 1,1 Millionen Euro teure „Superhirn“ wurde je zur Hälfte aus Mittel der Deutschen Forschungsgemeinschaft und des Freistaats Sachsen finanziert. Foto: Wolfgang Schmidt / e-mail: aktuell-sachsen @t-online.de www.aktuell-sachsen.de

Folgende Bilder sind in dieser Bilderserie vorhanden:

Suchen

Ältere Bilderserien

100 Jahre Kunstsammlungen Chemnitz
Landesausstellung in Sachsen

Sabine Kahane-Noll. Wüstenbilder ,bis 24. Mai 2020 Schloßbergmuseum
Retrospektive Karl Lagerfeld

Neues Leben aus den Ruinen
Rosenburg-Ausstellung an der TU Chemnitz

Baumesse Chemnitz
Geschädigter Wald in Sachsen

» Zum Archiv...
© 2010 by aktuell-sachsen.de. All rights reserved.