Dramatische Situation im sächsischen Wald

24.01.2020
Dramatische Situation im sächsischen Wald

Dramatische Situation im sächsischen Wald
Im Sachsenforst bei Eibenstock.Stefan Schusser, Ltr. Forst Eibenstock (re) und der Sächsische Umweltminister Wolfram Günther(li) vor Journalisten. Es gibt eine extreme Schadsituation im Wald durch eine Abfolge von Wetterextremen (Sturm, Schneebruch und Dürre)und zu einer massiven Schädigung der sächsischen Fichtenbestände durch den Borkenkäfer Anlass zur Sorge. Den Waldbesitzern ist es im vergangenen Jahr trotz Einsatz aller vorhandenen Ressourcen an Personal und Technik nicht gelungen, dieses Schadgeschehen einzudämmen. Auch in diesem Jahr wird sich die Kalamität aufgrund der hohen Ausgangspopulation an Borkenkäfern weiter fortsetzen. Mit 52 Millionen Euro , notwendig ist dafür ein eigenes Gestz, soll der Misere zu Leibe gerückt werden. Umweltminister Wolfram Günther hat sich am Freitagvormittag (24. Januar) gemeinsam mit Wirtschaftsminister Martin Dulig bei einem Besuch im Forstbezirk Eibenstock einen Überblick über die extreme Schadsituation im Wald verschafft.

Schlüsselworte: Sachsenforst, Eibenstock, Borkenkäfer, Schäden

Erstellt am: 24.01.2020
Ort der Aufnahme: Chemnitz
Coypright: © 2016 Schmidtfoto Chemnitz

« Vorheriges Bild« Zurück zur BilderserieNächstes Bild »

Suchen

Ältere Bilderserien

Landesausstellung in Sachsen
Sabine Kahane-Noll. Wüstenbilder ,bis 24. Mai 2020 Schloßbergmuseum

Retrospektive Karl Lagerfeld
Neues Leben aus den Ruinen

Rosenburg-Ausstellung an der TU Chemnitz
Baumesse Chemnitz

Geschädigter Wald in Sachsen
Frühjahrsblüher zeigen ihre Blüten

» Zum Archiv...
© 2010 by aktuell-sachsen.de. All rights reserved.