Die Wende in Chemnitz - Eine museale Betrachtung in einer neuen Ausstellung im Schloßbergmuseum

13.09.2019
Die Wende in Chemnitz - Eine museale Betrachtung in einer neuen Ausstellung im Schloßbergmuseum

Die Wende in Chemnitz - Eine museale Betrachtung in einer neuen Ausstellung im Schloßbergmuseum
Mit Plakaten zu Problemen einer vergangenen Epoche aus der DDR, Jahrzehnte alt, werden Besucher auf die neue „Wendezeit“-Ausstellung im Schloßbergmuseum eingestimmt. Chemnitz war noch Karl-Marx-Stadt und die lange Unzufriedenheit in der Bevölkerung endete in einer friedlichen Revolution. Die Ausstellung reicht zurück bis in die frühen 1980er-Jahre. Zeitgeschichtliche Exponate, verbotene Zeitschriften und Dokumente , Druckschriften und Abzeichen, Berichte der Staatssicherheit sind zu sehen. An den Wänden authentische Fotografien aus der spannenden Wendezeit.

Schlüsselworte: Chemnitz, Schloßbergmuseum, Wende, Zeitzeugen, Deutschland

Erstellt am: 13.09.2019
Ort der Aufnahme: Chemnitz
Coypright: © 2019 Schmidtfoto Chemnitz

« Vorheriges Bild« Zurück zur BilderserieNächstes Bild »

Suchen

Ältere Bilderserien

Neues Leben aus den Ruinen
Rosenburg-Ausstellung an der TU Chemnitz

Baumesse Chemnitz
Geschädigter Wald in Sachsen

Frühjahrsblüher zeigen ihre Blüten
Heimtextilien aus Sachsen auf der Heimtextil Frankfurt

Tenor Peter Schreier ist verstorben
Annaberger Weihnachten eröffnet

» Zum Archiv...
© 2010 by aktuell-sachsen.de. All rights reserved.